Kühne+Nagel setzt bei Pharmatransport-Überwachung auf tcs*

Integrierte Temperatur- und Sicherheitstransporte auf internationalen Relationen

Kühlgut ist nicht gleich Kühlgut. Zu den besonders sensiblen Erzeugnissen, die temperaturgeführt befördert werden müssen, gehören Bio-Pharmazeutika. Diese sind nicht nur sehr teuer, sondern auch besonders anfällig für Temperaturschwankungen. Bereits eine kurzzeitige Abweichung von den Soll-Temperaturgrenzen kann dazu führen, dass die Medikamente nicht mehr wie gewünscht verwendet werden können. Grund genug für führende Logistikdienstleister wie Kühne+Nagel, den Transport dieser hochempfindlichen Produkte unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen durchzuführen. Der Schweizer Logistiker lässt deshalb bestimmte Transporte von Biopharmazeutika von der tcs* thermo control services GmbH vollumfänglich überwachen. Derzeit werden solche High-Value-Transporte per Lkw bis zu zweimal wöchentlich durchgeführt – mit Temperatur- und Diebstahlüberwachung sowie dem Monitoring der Fahrzeug-Position im vorab definierten Korridor. Damit gewährleistet Kühne+Nagel maximale Sicherheit für die Medizinprodukte – die letztendlich dem Patienten zu Gute kommt.

Die traditionsreiche Kühne+Nagel Gruppe mit Hauptsitz im schweizerischen Schindellegi ist ein Fullservice-Logistikdienstleister mit rund 63.000 Mitarbeitern und agiert weltweit in über 100 Ländern. Im Heimatmarkt ist die Kühne+Nagel AG Schweiz zuständig – auch für die Beförderung der sensiblen Biopharmazeutika eines internationalen Herstellers, der seine Produkte über ein Zentrallager im Raum Benelux vertreibt. „Die vollumfängliche Überwachung und Beförderung als Sicherheitstransport war ein maßgebliches Kriterium bei der Auftragsvergabe“, erklärt Christoph Roth, Leiter Pharma- und Healthcare-Logistik der Kühne+Nagel AG Schweiz. „Durch die Zusammenarbeit mit unserem Dienstleister tcs* konnten wir die strengen Anforderungen der Ausschreibung erfüllen und haben den Transportauftrag gewonnen, den wir seit 2012 durchführen.“ Ein Erfolgsfaktor ist laut Roth die klare Aufgabenverteilung bei der Überwachung, inklusive einem genauen Ablaufplan bei Zwischen- und Notfällen. „Wir melden den Transport an und das tcs*-Team leitet die Überwachung umgehend ein.“ Bei Abweichungen der Laderaum-Temperatur, aber auch bei ungeplanten Türöffnungen oder dem Abweichen des Lkw vom definierten Transport-Korridor alarmiert der Dienstleister umgehend Kühne+Nagel. „Hierbei gibt es eine fallbezogene Skalierung der Alarme, so dass nicht jeder Zwischenfall an uns gemeldet werden muss“, erläutert Christoph Roth. Das Ganze war natürlich mit dem Sammeln von Erfahrungswerten verbunden, um z.B. unnötige Abstimmungen bei harmlosen Zwischenfällen zu vermeiden. „Mittlerweile funktioniert der Abstimmungsprozess perfekt“, sagt Roth. „Dabei zeichnet sich unser Partner tcs* neben der systematischen Vorgehensweise durch einen sehr konstruktiven Dialog aus.“ Angesichts der komplexen Überwachungsprozesse seien dieser Austausch und das gemeinsame Entwickeln von Lösungen von entscheidender Bedeutung.

Überwachung: Gesetzgeber und Kundenanforderungen als Treiber

Die verstärkte Überwachung von Pharmatransporten ist auch der Richtlinie Good Distribution Practice (GDP)-Novelle der WHO und EU aus dem Jahr 2013 geschuldet, welche die Anforderungen an die Beförderung von Medikamenten maßgeblich erhöht hat. Vor diesem Hintergrund legt auch Kühne+Nagel verstärkt Wert auf eine konsequente Einhaltung der Transportqualität und auditiert seine Subunternehmer regelmäßig in einem dreistufigen Verfahren. Nur jene externen Logistik-Dienstleister, die eine schriftliche Befragung sowie einen vor-Ort-Audit bestanden und eine Quality-Vereinbarung unterschrieben haben, dürfen für Kühne+Nagel fahren. „Die Transportüberwachung im Pharmabereich ist aufgrund von verschiedenen Vorfällen auch in Ausschreibungen immer mehr im Kommen“, berichtet Logistik-Manager Christoph Roth. Er verweist auf die hohen Sicherheitsstandards von Kühne+Nagel und die Zusammenarbeit mit externen Partnern wie die tcs* thermo control services. „Das Thema Fahrzeugüberwachung wird in Zukunft definitiv ein Differenzierungsmerkmal sein. Und das ist absolut im Sinne der Patientensicherheit, gerade bei hochsensiblen Medikamenten.“ (ca. 4.120 Anschläge)

 

Bildmaterial (Copyright: Kühne+Nagel AG Schweiz):


Sicher unterwegs: Sattelauflieger von Kühne+Nagel


Temperatur im Blick: Überwachungs-Display am Trailer


Warnhinweis auf der Transportverpackung


Lagerraum von Kühne+Nagel für Pharmaprodukte

 

Weitere Informationen:

tcs* thermo control services GmbH
Thomas Herbst, Geschäftsführer
Achim Bundschuh, Geschäftsführer
Münchner Straße 16 – 85774 Unterföhring
Telefon: 089 - 215806 - 3441
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tcs-control.com

 

Kühne + Nagel Corporate Communications
Inge Lauble-Meffert
Telefon: +41 44 786 96 78
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pressearbeit:

Press’n’Relations GmbH Niederlassung Berlin
Bruno Lukas
Boyenstraße 41 - 10115 Berlin-Mitte
Telefon: +49 30 577 00-325
Telefax: +49 30 577 00-324
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.press-n-relations.de

 

Über tcs* thermo control services

Die im April 2011 gegründete tcs* thermo control services GmbH aus Unterföhring bietet als gemeinsame Tochtergesellschaft der tkv Transport-Kälte-Vertrieb GmbH (Ulm) und der CSM Continental Security Management GmbH (Unterföhring) jahrzehntelange Expertise in der Transportkälte und im Bereich der Sicherheitstransporte. tcs* bietet neben der professionellen Temperaturüberwachung von Straßentransporten mit Kühlfahrzeugen eine umfassende Diebstahl- und Streckenüberwachung. Diese beinhaltet insbesondere die aktive Fernüberwachung sowie die Intervention bei Streckenabweichungen und nicht vorgesehenen Fahrzeugbewegungen. Bei Einbruch, Überfall oder Diebstahl alarmiert die tcs* die zuständigen Behörden Sicherheitsdienste europaweit. Der Sicherheitsdienstleister unterstützt im Bedarfsfall auch die europaweiten Ermittlungsarbeiten und erstellt Dokumentationen für Behörden sowie Versicherungen.

 

Über Kühne + Nagel

Mit rund 63.000 Mitarbeitern an mehr als 1.000 Standorten in über 100 Ländern zählt Kühne + Nagel zu den global führenden Logistikdienstleistern. Schwerpunkte liegen in den Bereichen See- und Luftfracht, Kontraktlogistik und Landverkehre mit klarer Ausrichtung auf wert­schöpfungs­intensive Bereiche wie informatikgestützte integrierte Logistik-Angebote.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kuehne-nagel.com